Entwicklung statt Zerstörung: Kein Kiesabbau in Kamp-Linfort

Unser Protest gegen den „Kiesraubbau“ hat verhindert, dass weitere Baggerlöcher in Kamp-Lintfort entstanden sind. Der Ratsbeschluss „Keine weiteren Auskiesungen“ muss auch weiterhin Bestand haben. Durch den Kiesabbau wird die niederrheinische Landschaft unwiederbringlich vernichtet. Wertvolle Natur und qualitativ hochwertige Ackerfläche gehen verloren. Darüber hinaus fehlen Kies und Sand als natürlicher Grundwasserfilter.

Für weitere offene Wasserflächen besteht kein Bedarf! Eine Freizeitüberfrachtung bei den ausgekiesten Flächen ist auszuschließen und eine Besucherlenkung ist zum Schutz der Natur in diesen Bereichen sicher zu stellen.

Ein Ausstiegsszenario aus der Abgrabungstätigkeit muss schnellstens erarbeitet werden. Alternative Baustoffe und Recyclingmaterialien müssen stärker genutzt werden. Wir unterstützen ausdrücklich die Einführung des Kies-Euro. Folgekosten der Auskiesung sind nicht durch die Allgemeinheit, sondern durch die Abgrabungsunternehmen zu tragen.

 

Neueste Beiträge

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.