Jugendhilfe

Sitzungen am 19.6, 18.9 und 20.11

Die Jugendhilfe ist in einem Sondergesetz, dem Kinder- und Jugendhilfegesetz SGB VIII , geregelt, der entsprechende Ausschuss ist der Jugendhilfeausschuss. In diesem Ausschuss sind 9 Mitglieder aus dem Rat oder sachkundige Bürger der Parteien und 6 VertreterInnen der Wohlfahrts- und Jugendverbände stimmberechtigt, neben diesen 15 stimmberechtigten Mitgliedern sind beratende Mitglieder, z.B. VertreterInnen der Schulen, des Amtsgerichtes, der Arbeitsverwaltung, der Polizei, etc, Teil des Ausschusses.

Unser stimmberechtigtes Mitglied ist Michael Schmidt

Im Gegensatz zu allen anderen Ausschüssen ist der Jugendhilfeausschuss Teil des Jugendamtes und regelt die Verteilung der Aufgaben der Jugendhilfe in einer speziellen Satzung.

Die wichtigsten Aufgabengebiete sind:

  • Ein ausreichendes Angebot an KiTa-Plätzen für alle Kinder über 3 Jahre und  für Kinder unter 3 Jahre bereitzustellen.
  • Die Beratung und Betreuung von Eltern, Kindern und Jugendlichen bei familiären Problemen
  • Die Bereitstellung von Kinder- und Jugendfreizeitmöglichkeiten, z. B. Spielplätzen, Jugendzentren oder Jugendtreffs
  • Die Beratung von Jugendlichen in Fragen der Berufsausbildung.

Wir Grüne wollen eine ausreichende Betreuung in den KiTas für alle Kinder von 3 Jahren bis zur Einschulung.

Bei der Tagespflege setzen wir uns für eine gute Qualität und eine gerechte Bezahlung des Pflegepersonals ein. 

Wir wollen ein Angebot, das den Elternwünschen in Betreungs- und Öffnungszeiten entspricht.

Durch frühzeitige Beratung und Hilfen wollen wir die Fremdunterbringung von Kindern und Jugendlichen außerhalb von Familien reduzieren.